Unternehmensdaten

.

Verbandsmitglieder

Landkreise Ansbach, Erlangen-Höchstadt, Kitzingen, Neustadt a.d.Aisch-
Bad Windsheim, Schweinfurt, Würzburg und Große Kreisstadt Rothenburg o.d.Tauber


Gründungstag

14. Juni 1951 als Zweckverband Wasserversorgung Mittelfranken West


Verbandsgebiet

rd. 4.700 km² in sechs Landkreisen Mittel- und Unterfrankens


Versorgte Einwohner

ca. 400.000 Einwohner leben im Verbandsgebiet der FWF
ca. 325.000 Einwohner erhalten durch die FWF Trinkwasser
in 146 Städten, Gemeinden und Gebietskörperschaften
mit 671 Anschlussstellen


Wasserabgabe

rd. 17,7 Mio. m³/Jahr (2015)

 

Gewinnungsanlagen - 52 Brunnen

Sulzfeld/Marktsteft 2 Horizontalbrunnen  
  4 Vertikalbrunnen  
Volkach/Astheim 17 Vertikalbrunnen  
Uehlfeld I und II 12 Vertikalbrunnen (+1 geplant)
Haslach/Matzmannsdorf 13 Vertikalbrunnen  
Gollhofen 4 Vertikalbrunnen (zzt. stillgelegt)

Aufbereitungsanlagen in Wasserwerken

5 mit einer Gesamtleistung von 730 l/s
(Sulzfeld 400 l/s, Volkach 150 l/s, Uehlfeld 90 l/s, Haslach 60 l/s,
Matzmannsdorf 30 l/s)


Verteilungs- und Speicheranlagen

1.100 km Transportwasserleitungen
   
44 Hochbehälter
7 Wassertürme

mit einer Speicherkapazität von insgesamt
109.060 m³