Ausgleich- und Verbundsystem

.
 Bayernkarte mit vereinfachter Darstellung von Fernwasserleitungen (Quelle: LfU, Bayern)
Bayernkarte mit vereinfachter Darstellung von Fernwasserleitungen (Quelle: LfU, Bayern).

Aufgrund der unterschiedlichen klimatischen und hydrogeologischen Verhältnisse gibt es im Freistaat Bayern Bereiche, in denen der Wasserbedarf nicht aus den örtlichen Vorkommen gedeckt werden kann.

Dort sichern zwölf Großraum- und Fernwasserversorgungen – als Rückgrat des bayerischen Ausgleich- und Verbundsystems – den Bedarf. Dabei wird über die verknüpften Leitungsnetze von sechs im fränkischen und schwäbischen Raum tätigen Fernwasserversorgungsunternehmen Wasser aus Südbayern in den wasserärmeren nordbayerischen Raum geleitet.

Die Leitungsnetze der weiteren Fernwasserversorger stehen miteinander nicht in Verbindung.

http://www.lfu.bayern.de/wasser/trinkwasserversorgung_oeffentlich/wasserversorgungsunternehmen/struktur/index.htm